beim Schloßtheater Thurnau

 

„Trennung frei Haus“

Französische Komödie von Tristan Petitgirard

„Sie trauen sich nicht – wir machen das für Sie“

Eine Liebesbeziehung zu beenden ist niemals schön, also warum nicht jemanden dafür bezahlen, der es für einen erledigt?

Pauline staunt nicht schlecht, als Eric mit einem Strauß Rosen vor ihrer Tür steht – sieben Jahre, nachdem sie ihn bei Nacht und Nebel verlassen hatte. Eric ist Gründer, Inhaber und einziger Mitarbeiter der Agentur Trennung frei Haus: Für anonyme Kunden, die ihrer Partner überdrüssig sind, übernimmt er das unangenehme Geschäft des Schlussmachens. Mit einem solchen Auftrag steht er also jetzt unvermutet der Liebe seines Lebens gegenüber, doch Hyppolite, Paulines aktueller Lover, hat sich das mit der Trennung kurzfristig anders überlegt und erscheint kurze Zeit später ebenfalls bei Pauline. Als er anruft, um den Auftrag bei Trennung frei Haus in letzter Minute zu stornieren, fällt er aus allen Wolken: Das Handy klingelt bei seinem Gegenüber…

Eine turbulente Komödie voller Überraschungen und Wendungen gepaart mit Wortwitz und Esprit.

Mit: Angelique Verdel, Markus Veith und Wolfgang Krebs

Regie: Wolfgang Krebs

Nominiert für den Prix Molière 2015 – Tristan Petitgirard als bester zeitgenössischer französischsprachiger Autor.

Aufführungsrechte: LITAG THEATERVERLAG München

Schlosstheater Thurnau, Altes Rathaus, Rathausplatz1, 95349 Thurnau
Termine:
13.10. 2019   17.00 Uhr Premiere
26.10. 2019   19.30 Uhr
10.11. 2019   17.00 Uhr
16.11. 2019   19.30 Uhr
24.11. 2019   19.30 Uhr
25.11. 2019   17.00 Uhr
14.12. 2019   19.30 Uhr
27.12. 2019   19.30 Uhr