„Kein Röslein ohne Läuschen“ – Wilhelm Busch

Ein theatralischer Parkspaziergang mit dem großen Humoristen

Die Zuschauerzahl ist meist begrenzt. Daher Anmeldung erforderlich!!!

Im Grünen trifft man bisweilen komische Käuze. An diesem Tag Wilhelm Busch, der zu einem gemeinsamen Spaziergang einlädt. In humorvollen Reimen plaudert er aus seinem Leben, von seiner Arbeit, dem Schreiben und Malen. Er philosophiert über die Natur und lässt viele Figuren seiner Bildergeschichten lebendig werden: Ein ganz besonderes Park-Erlebnis.

 

Bearbeitung & Spiel: M. V.
Regie: Thomas Eicher
Eine Co-Produktion mit Melange e.V.

 

 

Spezielle Informationen für Veranstalter:

Das Stück verläuft in Stationen, ist in jeder Form von Grünanlage spielbar und dauert je nach Wegstrecke 70-90 Minuten.
Eine Pause wäre machbar, ist aber nicht erforderlich.
Es sollte ein Rundweg sein, Anfang und Ende also am selben Ort und dieser daher möglichst bestuhlt sein. *
Die Zuschauerzahl sollte auf 30 Personen begrenzt sein; das Stück ist aber zwei Male an einem Tag spielbar.
Ein Ton- bzw. Übertragungsanlage wäre habhaft; muss in der Regel aber nicht sein.
Erforderlich wäre eine Hilfskraft, die während der Aufführung zur Hand gehen kann. (Requisiten hinstellen/wegräumen, ect.)
* Eine Option wäre, das Stück an einem Ort (Wiesenfläche) innerhalb zweier Stuhl-Halbkreise aufzuführen. Dies hat sich vor allem in Senioren-Residenzen als sehr praktikabel erwiesen.